Bei Arthrose in Bewegung bleiben

Was ist Arthrose eigentlich?
Man nennt es auch Gelenkverschleiß, dabei kommt es zu einer Knorpelschädigung bis hin zu Veränderung am Knochen. Deshalb ist es besonders wichtig, die richtige Bewegung, den richtigen Sport auszuwählen. Dazu gehören besonders gelenkschonende Sportarten. Es ist unter anderem sehr vorteilhaft, wenn sich die Gelenke gleichmäßig bewegen, ohne das gesamte Körpergewicht zu tragen. Wenn man dies beherzigt, kommt man auch ohne spezielle Medikamente aus.

Diese Anforderungen erfüllt zum Beispiel, das Rad fahren. Beim Rad fahren haben Sie außerdem den Vorteil, dass man das es draußen wie drinnen ausüben kann. In der schönen Natur ist es nicht anstrengend und zu Hause kann man sich auf einen Heimtrainer setzen, wenn das Wetter das Rad fahren, draußen nicht zulässt.

Sollte das Rad fahren nicht so zu den Lieblingshobbys gehören, kann man auch Sport im Wasser ausüben. Auch dort lastet das Gewicht nicht auf den Gelenken, sondern die Gelenke werden schonend bewegt. Am Besten geht dies, wenn die Wassertemperatur 30 Grad und darüber beträgt. Wenn die Gelenke zusätzlich entlastet werden sollen, kann dies zum Beispiel durch eine Auftriebsweste erreicht werden. Aquajogging ist bei vielen Erkrankungen ein gesundheitsfördernder Sport.

Knorpelschäden an den Gelenken können nicht wieder rückgängig gemacht werde, aber durch die richtige Lebensweise und den richtigen Sport, kann man Arthrose zumindest stark verlangsamen, oder sogar stoppen. Wenn man sich nicht zu viel zu mutet, aber regelmäßig Sport treibt werden es die Gelenke danken.

Tags: , , , ,

Leave a Comment